Agile & New Work

Leading in Dynaxity – Top Leadership Reflection

Führung in einem Umfeld, das von hoher Dynamik und Komplexität (Dynaxität) geprägt ist, erfordert eine neue „agile“ Führungsmentalität, die eine empowerte, sehr selbstorganisierte Belegschaft fördert. Dieses Programm vermittelt eine präzise Landkarte der agilen Führung und der damit verbundenen Verhaltensweisen. Einerseits werden konkrete Praktiken, Tools und Methoden besprochen und wie diese auf den eigenen Führungsstil angewendet werden können. Andererseits werden tiefe persönliche Erfahrungen ermöglicht, die den Blick auf Führung nachhaltig erweitern, sowohl im Hinblick auf die Selbstführung als auch auf die Führung der gesamten Organisation. Intensives Coaching und Reflexion, sowie Austausch und Diskussion zu folgenden Themen: • Warum sich Führung ändern muss und was das für die Selbstführung bedeutet • Konstruktives Empowerment von Teams und Organisationen zur Verfolgung von Unternehmenszielen • Teams potenzialorientiert führen – rollen- und stärkenorientierte Zusammenarbeit • Entwicklung der persönlichen Führungsvision/des eigenen Führungsmodells

The AI Bootcamp – Exploring the New Tomorrow

Die technologische Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) bzw. Artificial Intelligence (AI), vor allem Generativer KI, eröffnet neue und auch ungeahnte Möglichkeiten. Dabei finden diese Entwicklungen deutlich schneller als gedacht statt, aber sind in ihrer Zielrichtung mitunter noch unscharf oder unsicher. Sicher ist jedoch schon heute, dass KI in unser aller Leben in bereits wenigen Jahren ein integraler Bestandteil sein wird. Mit unserem exklusiven „AI Bootcamp“ entdecken Sie die Zukunft der KI für Ihr Business in zwei jeweils halben Tagen in einer spannenden Location. Am ersten Nachmittag erfahren Sie über verschiedene Impulse und Expertenvorträge, welche technologischen Entwicklungen die nächsten Jahre bestimmen und welche Szenarien eintreten können. Dadurch können Sie die strategische Bedeutung von KI für Ihre Kunden und Ihr Business noch besser und realistischer einordnen. Am nächsten Vormittag entwickeln Sie ein eigenes KI-Szenario und definieren die strategische Positionierung Ihres Geschäftsbereichs. Das Ziel ist es, alle Facetten der KI zu begreifen, die Auswirkungen auf Ihr Geschäftsmodell abzuleiten und erste kurz- sowie langfristige Ansätze gemeinsam zu entwickeln.

Change Management und agile Methoden

Kennen Sie das von sich selbst? Sie sind Teil eines Veränderungsprozesses, der zwar notwendig und schon gut geplant ist – und trotzdem klappt die Umsetzung nicht und einige im Team sind bereits im Widerstand. Sie sind damit nicht allein, so verhält es sich in 70% aller Veränderungsprozesse! Ob es sich dabei um die Umsetzung von Neujahrsvorsätzen oder Digitalisierung handelt – Veränderung bedeutet immer Verhaltensänderung und der „Faktor Mensch“ ist in seiner Komplexität nicht immer ausreichend bedacht. In diesem Programm erhalten Sie eine praktische Toolbox, um Veränderungsprozesse pragmatisch zu steuern. Sie beleuchten Ihre eigene Rolle in Veränderungsprozessen sowie die dazugehörige passende innere Haltung. Die Arbeit mit der Change-Toolbox und an der eigenen Haltung folgt Grundprinzipien der agilen Arbeit. So erlangen Sie zusätzlich ein allgemeines Verständnis von agilen Methoden und reflektieren deren Anwendungsbereiche auch außerhalb von Change Management. Bereits während des Programms beginnen Sie, in Kleingruppen konkrete Veränderungsmaßnahmen für reale Veränderungsherausforderungen im Team oder Projekt zu entwickeln und dabei agil zu arbeiten. Sie werden das „Warum“ für Ihre Veränderungsherausforderung klarer definieren und verstehen, wie Sie diese Veränderung positiv formen und beeinflussen können.

Introducing SCRUM

Let’s SCRUM! Ihre virtuellen thyssenkrupp Kolleg*innen Paula, Stefanie und Steve zeigen Ihnen, wie sie an einem Projekt mit SCRUM als Methodik arbeiten. Nach Abschluss dieses E-Learnings verfügen Sie über ein grundlegendes Verständnis des SCRUM-Frameworks und haben erste Erfahrungen mit der Anwendung von SCRUM gesammelt.

Grundlagen und Methoden des agilen Arbeitens (E-Learning)

Für die meisten von uns ist Agility zu einem Hype-Wort in unserem täglichen Geschäft geworden und manchmal scheint es sogar, dass sie ein Konzept geworden ist, das als Lösung für alles verstanden wird. Aber was bedeutet Agilität eigentlich und woher kommt sie? Verwenden wir den Begriff heute im richtigen Kontext? Was sind agile Werte, Prinzipien und gemeinsame Methoden? Haben Sie ein Verständnis dafür, wann Sie agile Ansätze verwenden sollten - und wann nicht? Treffen Sie Ihre virtuellen thyssenkrupp Kollegen Kelly und Tom und finden Sie Antworten auf diese Fragen in diesem thyssenkrupp Academy E-Learning.

Demystifying the Digital World

Sowohl unsere heutige Arbeitswelt als auch unser Privatleben ist mehr denn je von äußerst raschen Entwicklungen modernster Technologien und einer zunehmenden Digitalisierung aller Bereiche geprägt. All‘ dies bietet viele, neue Vorteile wie z. B. neue Anlagemöglichkeiten in Kryptowährungen oder auch ein tieferes Verständnis unserer Kunden durch die Aufbereitung von Millionen von Datensätzen. Aber die Vielfalt der Themen hat in einem so drastischen Maße und in einer Geschwindigkeit zugenommen, dass es doch mitunter schwerfällt, alle Entwicklungen hinreichend gut im Auge zu behalten. Daher werden in dieser Impulsreihe ausgewählte Themen beleuchtet und vertiefend diskutiert. Klicken Sie auf "Jetzt registrieren", um vorab die Themen der einzelnen Termine einzusehen.

Neue Denkmuster – Was zur Hölle ist "agile" ?

In dieser interaktiven Impulssession erhalten Sie Einblicke, warum agile Arbeitsweisen im Kontext von „Dynaxity“, d.h. zunehmend dynamischeren und komplexeren Arbeitsumgebungen, hilfreich sind. Sie erfahren, wo Agilität Sinn macht (und wo nicht). Außerdem werden wir einen kurzen Deep Dive in agile Projektansätze wie "SCRUM" und "Kanban" machen.

What the hell are OKRs?

Diese Impuls Session gibt Ihnen Einblicke, warum das OKR-Konzept im Kontext zunehmend dynamischerer und komplexerer Arbeitsumgebungen hilfreich ist. Es wird erläutert, wo der OKR-Ansatz sinnvoll ist (und wo nicht) und Sie erhalten Impulse und Hilfestellungen zum Einstieg in OKRs: Wie definiere ich die richtigen Ziele? Was sind „Key Results“? Wie messe ich OKRs? Wie helfen mir OKRs im Alltag?

GetReady for SCRUM Master

SCRUM ist ein unaufhaltsamer Trend im agilen Projektmanagement, der in internen sowie externen Projekten immer häufiger eingesetzt wird. Sie wollen in die SCRUM Welt eintauchen und sich zum weltweit anerkannten Professional SCRUM Master™ I (PSM I) zertifizieren lassen? Dann ist dieses Vorbereitungsprogramm genau das richtige für Sie! Die Fähigkeit, SCRUM in der täglichen Arbeit einzusetzen, setzt ein tiefes Verständnis der Methode, ihrer Mechanismen und der erforderlichen Rollen und Akteure voraus. In diesem 2-tägigen SCRUM Programm werden Sie in die Grundlagen der SCRUM Methode eingeführt. Sie erfahren, wo und wie Sie SCRUM einsetzen können, welche Aufgaben und Funktionen Sie als SCRUM Master in einem SCRUM Team erfüllen müssen, wie Sie diese Methode für Ihr Umfeld skalieren und auch, wie Sie SCRUM mit anderen Methoden wie z.B. PRINCE2, PMP® kombinieren können. Die Rolle des Product Owners wird ebenfalls in ausreichender Tiefe behandelt um eine anschließende PSPO I Prüfung anzustreben.

Leading in Dynaxity – Leadership Reflection

Führung bei hoher Dynamik und Komplexität (Dynaxity) erfordert den Aufbau und die Gestaltung agiler(er) Organisationseinheiten. Dies erfordert nicht weniger Führung, sondern vielmehr eine andere Art von Führung. Dieses Programm vermittelt daher eine präzise Landkarte klassischen und agilen Führungshandelns und der dazugehörigen Haltungen. Neben dem Verstehen der neuartigen Konzepte ermöglicht erst die persönliche Verinnerlichung der zugrundeliegenden Denkweise eine echte Erweiterung des Führungsrepertoires in der Praxis, hierfür trägt das Programm Sorge. Inhalte hierbei sind: - Warum Führung sich verändert und verändern muss - Konstruktiver Umgang mit Ambiguität, Dynamik und Komplexität - Teams potentialorientiert führen – rollen- und stärkenbasierte Zusammenarbeit